Folge 6   Code

2015 und 2016 hat Iris Johansson Seminare über die „Vierte Kommunikations-Dimension“ gegeben. Iris‘ Ausführungen sind häufig sehr prägnant und werfen ein neues Licht auf viele aktuelle Fragen. Die Sitzungen wurden aufgenommen und ich habe einen Teil davon aufgeschrieben.

Viel Freude beim Lesen!  

Willst du lieber offline lesen?

Hier kannst du den Fließtext herunterladen.

Download
Gespräche mit Iris
Folge 6 Führungscode.pdf
Adobe Acrobat Dokument 666.6 KB

Es sind weitere Folgen in Vorbereitung mit unter anderem demThema Spiel.

 

Willst du auch die nächsten Folgen von „Gespräche mit Iris“ lesen? 

 Schicke mir hier eine kurze Mitteilung mit den Vermerk „Iris“ und du bekommst automatisch Nachricht, wenn die nächste Folge erscheint.


Kannst du zu der Frage des natürlichen Führungscodes noch mehr sagen?

 

Der Führungscode macht aus, wie leicht andere Menschen es haben sich an einen Menschen zu wenden, ihn zu fragen und auch zu hören, was er sagt. Und das, was er sagt auch umzubauen zu ihrem Eigenen. Also, wie leicht Menschen das bei jemand machen, daran kann man den Code ablesen. Es ist nicht so, dass ein starker Führungscode besser wäre als ein schwacher. Es gibt Vor- und Nachteile dabei einen starken Führungscode zu haben, ebenso, wie es Vor- und Nachteile gibt sich irgendwo in der Mitte zu befinden oder einen schwachen Führungscode zu haben.

 

Wenn du dir eine normale Verteilungskurve vorstellst, dann geht 1 % in die eine und 1% in die andere Richtung zur Unendlichkeit. Dann sind etwa 16 % in dem Feld, das nach der Eins kommt. Das große Mittelfeld umfasst ungefähr 68%, auf jeder Seite der Mittellinie etwa 34% „Code-Träger-Stärken“. An der einen Seite der Mittellinie hast du etwas mehr Code und auf der anderen etwas weniger.

Wenn man einen Führungscode hat, der von der Mitte aus gerechnet an der Plusseite liegt, dann hängt es von den Codes der Anderen ab, welche Bedeutung das in einer bestimmten Gruppe hat. Oder es hängt von einer bestimmen Person ab, wo diese sich auf der Skala befindet.

 

Wenn man z.B. gewohnt ist einen starken Code zu haben und trifft auf einen Menschen, der einen ähnlichen Code oder sogar einen etwas Stärkeren hat, passiert es leicht, dass man im Affekt landet und den Platz des Anderen haben will. Was man dann braucht, ist, dass man sich wieder in sich hineinbegibt und sich Folgendes sagt: Der Führungscode ist konstitutionell bedingt; ich kann ihn in diesem Sinne nicht ändern, aber ich kann lernen meinen gegebenen Code optimal anzuwenden.

 

Wenn man z.B. jemand ist, der einen niedrigen Führungscode hat, kann man wissen, dass wenn man etwas zu sagen hat und jemand mit einen Starken Code dagegen ist, die anderen Leute diesem folgen werden. Dann brauche ich zwei wichtige Sachen zu lernen. Das eine ist, auf die eine oder andere Weise um den Code zu bitten, zu verhandeln oder wenn es notwendig ist, den Code zu klauen. Das gilt in dem Falle, wo ich etwas anleiten soll. Ansonsten ist es ja schön los zu lassen und andere leiten zu lassen. Ich habe z.B. keinen Bedarf etwas zu leiten, wenn ich keine Verantwortung habe und nicht der Anleitende bin.

 

Wenn jemand einen sehr starken Code hat, dann macht es nicht viel aus, wie viel er sagt oder ob er sogar darüber scherzt; er wird dem nicht entkommen können, dass die Leute ihm trotzdem folgen. Und wenn jemand einen schwachen Führungscode hat, dann wird er oft übersehen und die Leute bemerken ihn nicht. Sie hören nicht, was er sagt, auch wenn es sehr klug ist. Es sei denn er versteht, dass er erst mal hervorkommen muss um gehört zu werden. In allen Situationen wo er führen soll, braucht er Verhandlungen um den Code zu bekommen. Also, das eine ist, wie der Grad unseres Führungscodes in unserer Konstitution ist und das andere, wie dieser Code dann mit den anderen Menschen in einer Gruppe zusammenklingt.

Ich kann mir etwas darunter vorstellen, wenn du sagst, dass ich verhandeln muss, wenn ich die Leitung übernehmen muss. Aber was ist z.B. in einer Konferenz, wenn da einer ist, der einen ziemlich starken Führungscode hat und der Sachen sagt, mit denen ich überhaupt nicht einverstanden bin. Was kann ich dann machen um gehört zu werden trotz meines etwas schwächeren Codes?

 

Das hängt von dem Inhalt ab, den man da bringt. Wenn er sehr klug oder einleuchtend ist, dann können die Leute den Code des Anderen loslassen. Das ist eine Art gehört zu werden. (Anm. von T P Eine andere Möglichkeit ist, diese Person mit dem starken Code direkt anzusprechen. So in etwa: Das ist interessant, was du da sagst! Ich habe da einen ergänzenden Gesichtspunkt. Möchtest du das hören? Meistens wird er antworten: Ja, natürlich! Damit hat er dir für einen Moment den Code übergeben und du kannst dein Anliegen vortragen.)

 

Du hast mal gesagt, man könne verschieden weit entwickeln, wie man mit seinem Code umgehe. Hängt das mit der Fähigkeit zu verhandeln zusammen oder ist das noch etwas Anderes?

 

Nein, das ist etwas Anderes. Du solltest dir einigermaßen klar darüber sein, welchen Code du in der Konstitution hast. Dann, wenn du z.B. einen hohen Führungscode hast, ist das nächste was du machst, dich deines Codes in dem Moment zu enthalten, wenn du merkst, dass jemand anderes etwas Kluges zu sagen hat. Und du kannst dir klar darüber werden, warum du die eine oder andere Person in einer Gruppe nicht bemerkst. Du kannst dich darin entwickeln und es richtiggehend pflegen, diesen Menschen zuzuhören, so dass du, der du einen hohen Code hast, diesen nicht einfach gedankenlos benutzt, weil dann verspasst du so viel an Kommunikation.

 

Ich habe in meinen Leben nur einmal einen Menschen getroffen, der absolut keinen Führungscode besaß. Ich hatte damals eine Jugendgruppe und habe sie gefragt, was daran gut sein könnte gar keinen Code zu haben, denn mir fiel dazu nichts ein. Ein Jugendlicher meinte, dieser Mensch müsste der weltbeste Spion sein! Der könnte überall hineinkommen, in alle Zusammenhänge, sich alles anhören und wieder gehen, ohne dass einer ihn sehen würde! Was für eine fantastische Gabe! Er bräuchte sich nur so anzuziehen, wie es in der entsprechenden Situation angebracht sei und niemand würde ihn sehen. Da habe ich eingesehen, dass es auch etwas Gutes sein kann, überhaupt keinen Code zu haben!

 

Was macht er jetzt?

 

Er ist ausgebildeter Soziologe und hat in einer Einrichtung gearbeitet. Es war so, dass dort niemand sich daran erinnern kann, wie er aussah, welche Haarfarbe er hatte, ob er eine Brille trug usw. Was er sagte war klug, es konnte sich nur niemand daran erinnern, was er gesagt hatte. Und wenn er in meiner Gruppe etwas sagte, konnte ich es auch nicht sofort aufnehmen. Ich bat ihn dann es noch einmal zu sagen, und wenn ich mich sehr anstrengte, konnte ich hören, was er sagte. Ich habe von den Begegnungen mit ihm sehr viel gelernt.

Hat der Code nur mit diesem Leben zu tun oder kann es auch sein, dass er etwas mit anderen Leben zu tun hat?

 

Auf diese Weise kann ich nicht auf deine Frage antworten. Es kann sein, dass er zu tun hat mit dem Mutterstamm, mit dem Vaterstamm oder mit dem, was man aus dem Universum anzieht. Weil es mit der Konstitution zusammenhängt, hat es mit diesen drei Dingen zu tun, die du vor der Geburt bekommst. Ich nehme keine Stellung zu früheren Leben. Für mich ist es so, dass Zeit und Raum sich hier auf Erden befinden und deswegen kann ich nichts sagen über frühere Leben.

 

Was ist mit einem Menschen mit einem starken Code, der ihn aber versteckt?

 

Da sind mehrere Antworten möglich. Er hat vielleicht schon früh in seiner Kindheit gelernt, dass er etwas daraus gewinnen kann, wenn er ihn versteckt. Und er hat etwas damit verknüpft, dass wenn er als er selber und den Code ausleben würde, wie er ihn hat, er untergehen würde. Das ist eine Form des magischen Denkens, das er in der Kindheit als Kind gepflegt hat. Eine andere Möglichkeit ist, dass ein Teil von dem Spiel ist, das er mit sich selber spielt. Dadurch dass er seinen Code versteckt, kann er leichter zum Opfer werden. Aus dieser Rolle heraus wird er dann manchmal Retter und manchmal Verfolger. Er hüpft dann zwischen diesen drei Positionen im Dreieck und bekommt Bewunderung, Macht und Verachtung anstatt von Intimität. Und in einer Beziehung wird er den starken Code vielleicht nutzen, um jemanden an sich zu binden, um etwas von außen zu bekommen anstelle in Gegenseitigkeit zu sein.

 

Bekommen Partnerschaften in der vierten Dimension auch eine andere Qualität?

 

Ja, in der vierten Dimension bekommt Partnerschaft eine ganz andere Qualität. Es bleibt natürlich, dass man sich verliebt und sich anzieht, aber es wird viel wichtiger, dass man einen Lebensfreund findet. Daher tun Viele sich heutzutage eher spät zusammen, eher in den Dreißigern. Es wird eher selten, dass man sich früher bindet. Das ist in der Zivilisation eine allgemeine Kulturveränderung. Viele Religionen versuchen durch Maßnahmen von außen am Alte festzuhalten, obwohl im Innern das Neue sich schon anbahnt.

 

Ist Symbiose in der Beziehung immer Anpassung?

 

Ja, sobald der eine oder der andere seine Wurzeln loslässt, fangen die Wurzeln an, sich in einander zu verheddern. Dann hat man sich angepasst. Wenn man das loslassen kann, ist es keine Symbiose. Wie es dann in der Krone aussieht, das hat keine Bedeutung – Hauptsache, die Wurzeln stehen für sich selber.

 

Wie kann ich damit umgehen, wenn jemand Bestätigung bei mir sucht?

 

Wenn es etwas gibt, mit dem du einig bist, dann kannst du zustimmen. Bestätigung und Lob sind zwei verschiedene Sachen. Wenn du etwas zu mir gesagt hast, und du willst wissen, ob ich etwas davon aufgefasst habe oder nicht und ich sage: "Da ist absolut eine Wahrheit darin“, dann ist das eine Bestätigung. Der Unterschied dazu ist, wenn ich dich lobe oder bewundere, weil du so klug bist. Bestätigung ist etwas, was wir brauchen. Wenn wir merken, dass der Andere eigentlich Lob oder Bewunderung bekommen will, können wir ihn trotzdem bestätigen. Und wenn jemand dir eine Frage stellt oder Bestätigung bei dir sucht, bekommst du selber im Grunde genommen ein Geschenk und davon wird der Körper froh.

_______________________________________________________________

 

Sind dir Fragen gekommen beim Lesen? Ich freue mich über einen Austausch!