konfliktlösung


Ohne Krise kein Fortschritt!

In Konflikten richtet sich der Fokus stark auf den Konfliktpartner. Konfliktlösung entsteht dann, wenn jeder die eigenen Anteile in dem Konflikt anschaut und an deren Auflösung arbeitet. Dadurch entsteht eine Lage, in der jeder individuell wachsen kann.

 

Bei einer Konfliktbegleitung ist es ratsam vorher die Ziele gemeinsam festzulegen, damit nicht die Begleitung selbst Inhalt des Konfliktes wird. Eine weitere Vorbedingung ist, dass die Konfliktpartner ausdrücklich mit der Begleitung einverstanden sind.

Erfahrungsbericht

 

"Thomas Pedroli kann das! Das spürt man bereits beim Beginn einer Mediation. Er hat die dazu notwendige Professionalität (im positiven Sinn) und die Strategien, die immer vermitteln, dass das Gespräch von ihm gehalten wird. Er wird deutlich wenn notwendig, und versprüht dennoch stets eine Ruhe und Souveränität."
Wolfgang Hermann-Kautter, ehem. Geschäftsführer FWC, Deutschland